Mitteilungen

Herzlich Willkommen auf der Webseite der ARS Pohlheim!

“ARS auf einen Blick” finden Sie hier:

Broschüre ARS 2016 17

Die ARS und das Tor zum Weltraum

Naturwissenschaftler besuchten das europäische Raumfahrtzentrum in Darmstadt

ARS bei der ESA 2017

Bei den Nachwuchsphysikern der Adolf-Reichwein-Schule stand dieser Tage wieder ein außerschulischer Lernort auf dem Lehrplan. Zusammen mit Physikern und Ingenieuren der Kooperationspartner Universität und Gießener Amateurfunker um Prof. Dr. Klingmüller hatten sich Schüler und Lehrkräfte ins südhessische Darmstadt aufgemacht, um dort dem Europäischen Raumflugkontrollzentrum ESOC (European Space Operations Centre) einen Besuch abzustatten. Das ESOC als eines der Zentren der europäischen Weltraumorganisation ESA, ist für die Überwachung von Satelliten in erdnahem oder interplanetarem Orbit verantwortlich. Weiterlesen

WIR für EUCH

Gelungene Aktion der Schülervertretung an der ARS

Adventsfeier ARS 2016

Die Ferien standen schön vor der Tür, da engagierten sich Schülerinnen und Schüler aus den Reihen der Schülervertretung für ihre jüngsten Mitschülerinnen und Mitschüler und richteten auch in diesem Jahr wieder den beliebten Basteltag aus.

 

Eingeladen waren die Jahrgänge 5 und 6, die sich im Ganztagsbereich der Schule zum vorweihnachtlichen Basteln zusammenfanden und bei Plätzchen und guter Musik werkelten.

 

Federführend war das Schulsprecherteam (+ Charlott Barteczko), unterstützt von SV-Lehrer Sven Döring.

 

Alle Jahre wieder schön!

Weihnachtskonzert 2016

Vorlesewettbewerb 2016 an der ARS

Maline Zimmer wird Schulsiegerin

ARS Vorlesewettbewerb 2016b

Auch in diesem Jahr haben die Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs 6 der ARS in spannenden Vorausscheidungen zunächst die jeweiligen Klassenbesten ermittelt, die dann in der voll besetzten Aula um den Sieg gelesen haben. Weiterlesen

Volles Haus an der ARS

Bildungsmesse “Perspektive” mit 60 potentiellen Arbeitgebern zieht Schüler aus Pohlheim und Lich an die Informationsstände

Perspektive ARS

Die Flure und Jahrgangsebenen der ARS waren mit den vielfäligsten Informationsangeboten gefüllt, überall Gespräche zwischen Unternehmen und jungen Menschen über Berufschancen, Perspektiven im besten Wortsinn. Mehr können Schule und Arbeitsmarkt nicht tun, als gemeinsam Möglichkeiten zu erläutern und zu empfehlen. Weiterlesen

An die denken, die es nicht so gut haben wie wir

ARS übergibt Päckchen an die Rumänienhilfe Pohlheim e.V.

DSCF9888

Dass es Kindern nicht überall so gut geht wie in Deutschland, wurde den Schülerinnen und Schülern des Jahrgangs 7 der Adolf-Reichwein-Schule in Pohlheim wieder deutlich, als die Lebenswirklichkeit in anderen Ländern dieser Erde im Unterricht thematisiert wurde. Das Bedürfnis, die Not anderer mildern zu wollen, und sei es nur mit einem kleinen Geschenk zu Weihnachten, entspricht dem Wesen von Kindern und sollte durch schulische Bildung und Erziehung gefördert und erhalten werden.

Da kam die Initiative „Ich schenke dir einen Stern“ der Pohlheimer Rumänienhilfe e.V. gerade recht. So packten Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs 7 in Partnerarbeit gemeinsam mit ihren Lehrerinnen und Lehrern insgesamt 42 Schuhkartons mit Kleidung, Zahnbürsten, Malstiften, Spielsachen, Kuscheltieren und Süßigkeiten und konnten sie am Dienstag, dem 15.11.2016, dem Vorsitzenden der  Rumänienhilfe Friedhelm Rüb übergeben.

 

100 Schlafsäcke gespendet

 

In diesem Zusammenhang konnten die Lehrerinnen Clarissa Kammerer und Filiz Bulut den Kontakt zu dem Geschäftsmann Bjoern Hofmann herstellen, der dem Verein aus seinem Unternehmen, dem Laubacher Kaufhaus Schwalbach, 100 Schlafsäcke spendete.

Großes Lob aus Wiesbaden für die ARS

Staatssekretär Dr. Manuel Lösel würdigt Unterrichtsarbeit an der Adolf-Reichwein-Schule

Brief Dr. Lösel ARS

 

ARS-Schülerin Joele Alkhlaf spricht in der Hessischen Staatskanzlei

Begabtenförderung und Deutschlernen sind kein Widerspruch

Joele mit dem Hessischen Ministerpräsident Volker Bouffier (Foto: Hessische Staatskanzlei)

Joele mit dem Hessischen Ministerpräsident Volker Bouffier
(Foto: Hessische Staatskanzlei)

Sie war die Botschafterin für tausende Flüchtlingskinder in Hessen und ist der lebende Beweis, dass schulische Integration in Rekordzeit gelingen kann: Joele Alkhlaf, 16 Jahre alt und Schülerin der Adolf-Reichwein-Schule in Pohlheim.

 

Der fünfte Asylkonvent in Wiesbaden war denn auch ein großer Tag für die Adolf-Reichwein-Schule in Pohlheim. Joele war zusammen mit ihrer Lehrerin Elizabet Barman und Schulleiter Norbert Kissel in die Landeshauptstadt gefahren, denn dort gab es einiges zu tun: Joele und ihre Lehrerin erhielten Gelegenheit in der Hessischen Staatskanzlei vor dem Asylkonvent von der schulischen Arbeit an der ARS zu berichten.

 

Erst seit 15 Monaten besucht Joele die ARS. Hoher Fleiß und eine besondere Sprachbegabung ermöglichten ihr nach kürzester Zeit von der Deutsch-Intensivklasse für Anfänger zu den Fortgeschrittenen zu wechseln. Dann wurde sie in Mathematik, Deutsch, Englisch und Gesellschaftslehre in die Regelklasse teilintegriert und besucht seit diesem Schuljahr vollständig die Regelklasse, inklusive der weiteren Fremdsprache Französisch. Darüber hinaus erhält sie weiterhin Deutsch-Förderunterricht.

 

Joele konnte Ministerpräsident Volker Bouffier, der von ihren Sprachkenntnissen beeindruckt war, auch berichten, dass sie an der ARS zurzeit einen Begabtenkurs in den Naturwissenschaften besucht.

Joele mit Staatssekretär Dr. Manuel Lösel und Ministerpräsident Volker Boeuffier (Foto: Hessische Staatskanzlei)

Joele im Gespräch mit Staatssekretär Dr. Manuel Lösel und Ministerpräsident Volker Bouffier
(Foto: Hessische Staatskanzlei)

Staatssekretär Dr. Manuel Lösel, Leiter der Fachgruppe Bildung, würdigte die Leistungen der Schülerin und die Integrationsarbeit an der ARS: „Joele kann bereits nach einem Jahr in einer Intensivklasse dem normalen Unterricht sprachlich sehr gut folgen, ist hochmotiviert und leistungsfähig. Sie ist ein besonders eindrucksvolles Beispiel für eine gelungene schulische Integration“.

 

Joele hat sich viel vorgenommen: Nach dem mittleren Abschluss möchte sie in die gymnasiale Oberstufe wechseln und danach Medizin studieren.

Irish Music begeisterte

Tim O‘Shea (Ireland) und Regina Delaney (USA) musizierten mit Schülerinnen und Schülern der ARS

Regina Delaney und Tim O‘Shea begeisterten in der ARS

Regina Delaney und Tim O‘Shea begeisterten in der ARS

Es bestätigte sich wieder mal: Von der irischen Musik geht ein geradezu magischer Zauber aus! Das durfte man auch kürzlich in der Aula der ARS  erfahren. In einem Musikworkshop, der auch als Begabtenförderung im Rahmen des musikalischen Schwerpunkts gelten darf, hatten Tim O‘Shea (Ireland) und Regina Delaney (USA) zunächst ausgewählten Schülerinnen und Schülern der ARS Einblicke in die traditionelle Musik der „grünen Insel“ ermöglicht und dann am Abend zusammen mit den Jugendlichen ein Konzert gegeben, das der Schulgemeinde sicher noch lange in bester Erinnerung  bleiben wird.

Auch der Tanz kam dabei nicht zu kurz. Und mit dabei war die Harfe, das Symbol der „Republic of Ireland“, mit ihrem einzigartigen Klang, der kombiniert mit der treibenden irischen Trommel, der Bodhran, der Gitarre und dem Gesang.

Das begeisterte Publikum dankte mit lang anhaltendem Applaus.

Das Konzert wurde vom Förderverein der ARS und dem Verein für Naturwissenschaften und Musik an der ARS (VERNAMU) ausgerichtet und finanziert.

Sabine Schippers ist der neue BerufsOrientierungsCoach der ARS

Etwas über die Arbeit von Sabine Schippers erfahren Sie hier:

Naturwissenschaftliches Projekt zur Begabtenförderung

Alena Schäfer (LiV) leitet Projekt zur Untersuchung der Atmosphäre
Kooperation mit den Gießener Amateurfunkern

Alena Schäfer mit Prof. Volker Klingmüller und Wilfried Senger

Alena Schäfer mit Prof. Volker Klingmüller und Wilfried Senger

Zurzeit laufen an der Adolf-Reichwein-Schule die Vorbereitungen für ein anspruchsvolles Projekt zur Begabtenförderung in den Naturwissenschaften. Es geht dabei um physikalische Messverfahren innerhalb der Atmosphäre.

Ehrungen für vorbildliches Arbeits- und Sozialverhalten

Einige Neutklässler in die Berufsausbildung verabschiedet

Vorbilder der ARS-Schülerschaft. Nicht auf dem Foto: Nicht auf dem Foto sind: Julius Krause, Hannah Luisa Schlachter, Isabelle Schwarzer und Joel Marx. Foto: G. Dickel

Vorbilder der ARS-Schülerschaft. Nicht auf dem Foto: Julius Krause, Hannah Luisa Schlachter, Isabelle Schwarzer und Jael Marx.
Foto: G. Dickel

Die Musiker-Familie Kosaca

Die Musiker-Familie Kosaca

Wie jedes Jahr zum wurden zum Schuljahresende die Schülerinnen und Schüler der ARS mit vorbildlichem Arbeits- und Sozialverhalten im Rahmen einer Feierstunde geehrt. Weiterlesen

Alle 159 mit Abschluss!

Die Jahrgangsbesten mit Rektor Kissel 3.v.L.

Die Jahrgangsbesten der ARS-Abschlussklassen mit Schulleiter N. Kissel
Foto: G. Dickel

Zum Schuljahresende wurden in der Pohlheimer Volkshalle 159 Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs 10 verabschiedet. Das erfreuliche Gesamtergebnis: Alle haben einen Abschluss geschafft! Weiterlesen

Vier Lehrkräfte in den Ruhestand verabschiedet

ARS Ruhestaendler

Von links: N. Kissel, J. Oetzel, C. Häring, H. Bücher und W. Schwalb

Mit Ablauf des Schuljahres wurden vier Lehrkräfte der ARS in den Ruhestand verabschiedet: Herbert Bücher (Kunst und Arbeitslehre), Christian Häring (Musik und Sport), Joachim Oetzel (Biologie und Chemie) und Wilfried Schwalb (Sport und Mathematik). Weiterlesen

ARS stolz auf Caroline Nilay Vogel

Die Schülerin der Klasse 5d ist deutschlandweit die Drittbeste in ihrer Kategorie

Känguru 2016 Siegerin

Beim diesjährigen bundesweiten Känguru-Wettbewerb haben 117 Schülerinnen und Schüler der Adolf-Reichwein-Schule teilgenommen. Alle erhielten eine Urkunde und ein Geschenk.
Besonders stolz ist man an der ARS, dass Caroline Nilay Vogel (Klasse 5d) nicht nur insgesamt die höchste Punktzahl der Schule erreichte, sondern auch deutschlandweit im Jahrgang 5 den dritten Platz belegte. Sie hatte außerdem den weitesten „Känguru-Sprung“ geschafft und die meisten aufeinanderfolgenden richtigen Lösungen errechnet.
Sie erhielt neben einer Urkunde auch Geschenk der Schule.

ARS Pohlheim Känguru Teilnehmer 2016

Die Teilnehmer des diesjährigen Känguru-Wettbewerbs

ARS-Vorspielabend mit Instrumenten und Gesang

ARS Pohlheim Schulkonzert Juni 2016
Mit 35 Instrumentalisten gab das Sommerkonzert der ARS wieder einen eindrucksvollen Einblick in das vielfältige musikalischen Schaffen der Adolf-Reichwein-Schule und der ihr angeschlossenen ARS-Musikschule. Weiterlesen

Mit dem Lasso auf dem Schulhof

ARS Pohlheim Lasso-Künstler 2016

Juan Feregrino ist ein Geschäftsmann aus Mexiko City, betreibt die Sportart Charreadas und ist darin ein sogenannter „Pialador“.
Auf einer Geschäftsreise nach Europa besuchte er kürzlich seine Schwester Alicia Feregrino, die an der Adolf-Reichwein-Schule Spanisch unterrichtet. In einer großen Pause hatten die Schülerinnen und Schüler der ARS Gelegenheit seine Kunstfertigkeit im Umgang mit dem Lasso zu bewundern. Weiterlesen

In der englischen Sprache qualifiziert

Schülerinnen und Schüler der ARS erwerben telc-Zertifikate

ARS Pohlheim telc 2016

Zum Unterrichtsangebot der Adolf-Reichwein-Schule gehört es, dass Schüler ein TELC-Sprachenzertifikat erwerben können. TELC („The European Language Certificates“) orientieren sich am gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen, sind europaweit anerkannt und ein amtlicher Nachweis für die Beherrschung einer Fremdsprache. Weiterlesen

Unsere Ausstellung im KuKuK

ARS Wettenberg 2016

Die Eröffnung der Ausstellung in Wettenberger KuKuK war ein großer Erfolg. So waren Initiatorin Uschi Lanzet-Hallen und Kunstfachleiterin Susanne Bonceck auch sehr zufrieden mit Präsentation der Arbeiten und mit dem Rahmen, in dem dies geschah.

 

Die gezeigten Arbeiten machten dem Motto „Vielfalt statt Einfalt“ alle Ehre.

Exponate Wettenberg 2016

Viele Mitglieder der ARS-Schulgemeinde hatten den Weg nach Wißmar gefunden: Eltern, Schülerinnen und Schüler und Lehrkräfte waren zusammen mit den anderen Besuchern gekommen um zu sehen, was an der ARS so alles an Künstlerischem hervorbringt. Weiterlesen

Kontakt

ARS intern