Mitteilungen

Herzlich Willkommen auf der Webseite der ARS Pohlheim!

Unsere „Franzosen“ auf Studienfahrt durch Strasbourg.

 

Zu nachtschlafender Stunde ging es los, doch das war gar nicht schlimm, denn das schöne Wetter hat unmittelbar nach Sonnenaufgang  schnell sehr gute Laune verbreitet. Mit Unterstützung unseres Fördervereins konnten die Schülerinnen und Schüler z.B. die majestetische „Cathédrale“ besichtigen, ihre astronomische Uhr und die 350 Stufen hoch zum Turm waren extrem beeindruckend. Die Führung in der Altstadt mit einer kleinen Bahn war da sehr entspannend für die geschundenen jungen Füße, denn es galt ja diverse Aufgaben zu lösen. Kein Schulausflug ohne Arbeitsauftrag! Das war von Frau Grützmacher und Frau Wittig clever eingefädelt worden: Viele Aufgaben konnte man ohne die Hilfe der ansässigen Franzosen gar nicht lösen. Und so musste halt kommuniziert werden – mit den erworbenen Fremndsprachenkenntnissen und notfalls auch mit Händen und Füßen. Am Ende der Fahrt waren aber alle Aufgaben gelöst. Na, also!

Das machen wir im kommenden Schuljahr wieder!

 

Von Old Mac Donald bis zu Bachs Doppelkonzert

ARS verabschiedet sich mit einem beeindruckenden Vorspielabend in die Osterferien

Der letzte Vorspielabend vor den Osterferien an der Pohlheimer Adolf-Reichwein-Schule hielt für das zahlreich erschienene Publikum zwei Highlights bereit – ein neu gegründetes Ensemble in internationaler Zusammensetzung und ein Streichorchester, das nach vielen Jahren des steten Aufbaus mit einem der großen Werke der Musikliteratur zu glänzen wusste. Dazwischen gab es wieder die ganze Vielfalt musikalischer Betätigung an der Gesamtschule mit musikalischem Schwerpunkt zu erleben.

 

Weiterlesen

England im Sonnenschein

Sprachreise der Adolf-Reichwein-Schule nach Großbritanien wieder ein voller Erfolg – Austern nicht jedermanns Geschmack

Zum Angebot der Adolf-Reichwein-Schule in Pohlheim gehören auch Sprachreisen ins europäische Ausland. In diesem Jahr verbrachten 49 Schülerinnen und Schüler zusammen mit ihren Lehrern eine Woche im Vereinigten Königreich, lernten Land und Leute hautnah kennen und übten sich in der Landessprache.

 

Auf dem abwechslungsreichen Programm stand u.a. eine ausgiebige Erkundung der Hauptstadt London – und das bei unerwartet strahlendem Sonnenschein! Highlights waren die Fahrt mit dem London Eye und ein Besuch des Musicals ‚Wicked‘.  Aber auch der Fahrplan der Underground bot einiges an Abenteuerlichem!

 

Bei einem Besuch in der Küstenstadt Broadstairs lag der Strand ebenfalls in warmem Sonnenschein. Eine gelungene Führung durch Whitstable endete mit einer Mutprobe der besonderen Art – die kulinarischen Draufgänger der ARS  durften Austern probieren. 

Am letzten Tag der Fahrt wurde die Stadt Canterbury erkundet und endete mit einer unterhaltsamen Führung durch die bedeutende Kathedrale. 

 

Mit vielen schönen Erinnerungen, neuem Selbstbewusstsein in der englischen Sprache sowie mit neuen Freundschaften im Gepäck machte man sich schließlich wieder auf den Rückweg in Richtung Pohlheim.  

 

„Der Freischütz“ an der ARS

Kinderoper „Papageno“ aus Wien gastierte in der ARS – Schülerinnen und Schüler wirkten bei der Inszenierung begeistert mit

 

In der Ausgestaltung des musikalischen Schwerpunkts der Schule stehen auch immer die großen Klassiker aus Konzert und Oper auf dem Stundenplan. Dieser Tage war es die bekannte Oper „Der Freischütz“ von Carl Maria von Weber, interpretiert von Mitgliedern des Ensembles der „Kinderoper Papageno“ aus Wien mit Angela Mitterhofer, Heinrich Schöpfleuthner und Martin Ganthaler.

Weiterlesen

Die neue 46ers-Schulliga-Saison 2016/17 hat begonnen!

Starker Teambasketball und die Erfahrung der zweiten Schulliga-Saison in Folge geben den Ausschlag. Die ARS-LIONS gewinnen eines ihrer zwei Spiele am ersten Spieltag an der Adolf-Reichwein-Schule. Nächster Spieltag ist am Freitag, den 24.02.2017 an der Gesamtschule-Ost in Giessen.

ARS Pohlheim – Gesamtschule Gießen-Ost 18:34
ARS Pohlheim – Clemens-Brentano-Europaschule Lollar 23:22
Gesamtschule Gießen-Ost – Clemens Brentano Europaschule Lollar 29:18

Rekorderlös beim traditionellen Flohmarkt des Fördervereins der ARS

1300 Euro kommen der Schule zugute

 

Viele köstliche Kuchen – von Eltern mit Liebe gebacken- , Mensa-Caterer Köse am Wurststand mit 100 von ihm spendierten Brötchen und Brezeln, engagierte Eltern und Lehrkräfte  beim Kuchenverkauf, hinterm Waffeleisen, beim Auf- und Abbau, bei der Straßenverkehrsregulierung, an der Kasse oder als Türsteher, eifrige Mitglieder des Fördervereinsvorstands bei der Organisation  und beim Auf- und Abbau und schließlich nette Schülerinnen und Schüler, die zum Helfen in die Volkshalle gekommen waren und natürlich jede Menge ganz menschliches Gedränge an den Verkaufsständen zwischen Latzhosen, Lego und so mancher feilgebotenen Puppensammlung aus der Zeit, als Barbie noch mit Ken zusammen war  – so war er, der Flohmarkt!

 

Es war wieder ein ganzes Wochenende, das Menschen der Schule und letztlich den Kindern und Jugendlichen geschenkt haben.

 

Danke an alle, die zum erfolgreichen Verlauf des Flohmarkts beigetragen haben – besonders an Frau Sandra Groß, die in guter Tradition das gesamte Tisch-Management übernommen hatte!

 

Wenn wir solche Menschen nicht hätten!

Gelungener Kulturabend mit vielen Facetten

ARS Kulturabend 2017 Collage

Auch der diesjährige Kulturabend zeigte wieder die ganze Vielfalt der unterschiedlichen Schwerpunkte, Interessen und Begabungen innerhalb der Schulgemeinde der ARS. Von Textilem Gestalten, Terraforming, der Frage: „Was passiert, wenn sich die Erde nicht mehr dreht?“ und Schwarzem Humor reichten die Themen über den Maler Rizzi bis hin zu Songwriting, Taekwondo und einen Besuch in der Hessischen Staatskanzlei. Dazwischen gab es wie immer eine Menge Spaß und Musik.

Danke allen Akteuren, die „rund um´s Sofa“ diesen schönen Abend gestaltet haben, der passend mit einem gemütlichen Zusammensein im Aquarium ausklang!

So soll´s sein!

Mathewettbewerb

ARS MAthewettbewerb 2017

Beim diesjährigen Mathematikwettbewerb der Jahrgangsstufe 8 an der Adolf-Reichwein-Schule qualifizierten sich folgende Schülerinnen und Schülerer: In den A-Kursen siegten Moritz Happel 8b und Roman Wiens 8a, in den B-Kursen Elia Malleh 8d und Petrus Agirman 8e und Sieger der C-Kurse wurden Fynn Schneider 8d und Lena Buran 8d. Weiterlesen

Die ARS und das Tor zum Weltraum

Naturwissenschaftler besuchten das europäische Raumfahrtzentrum in Darmstadt

ARS bei der ESA 2017

Bei den Nachwuchsphysikern der Adolf-Reichwein-Schule stand dieser Tage wieder ein außerschulischer Lernort auf dem Lehrplan. Zusammen mit Physikern und Ingenieuren der Kooperationspartner Universität und Gießener Amateurfunker um Prof. Dr. Klingmüller hatten sich Schüler und Lehrkräfte ins südhessische Darmstadt aufgemacht, um dort dem Europäischen Raumflugkontrollzentrum ESOC (European Space Operations Centre) einen Besuch abzustatten. Das ESOC als eines der Zentren der europäischen Weltraumorganisation ESA, ist für die Überwachung von Satelliten in erdnahem oder interplanetarem Orbit verantwortlich. Weiterlesen

WIR für EUCH

Gelungene Aktion der Schülervertretung an der ARS

Adventsfeier ARS 2016

Die Ferien standen schön vor der Tür, da engagierten sich Schülerinnen und Schüler aus den Reihen der Schülervertretung für ihre jüngsten Mitschülerinnen und Mitschüler und richteten auch in diesem Jahr wieder den beliebten Basteltag aus.

 

Eingeladen waren die Jahrgänge 5 und 6, die sich im Ganztagsbereich der Schule zum vorweihnachtlichen Basteln zusammenfanden und bei Plätzchen und guter Musik werkelten.

 

Federführend war das Schulsprecherteam (+ Charlott Barteczko), unterstützt von SV-Lehrer Sven Döring.

 

Alle Jahre wieder schön!

Weihnachtskonzert 2016

Vorlesewettbewerb 2016 an der ARS

Maline Zimmer wird Schulsiegerin

ARS Vorlesewettbewerb 2016b

Auch in diesem Jahr haben die Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs 6 der ARS in spannenden Vorausscheidungen zunächst die jeweiligen Klassenbesten ermittelt, die dann in der voll besetzten Aula um den Sieg gelesen haben. Weiterlesen

Volles Haus an der ARS

Bildungsmesse „Perspektive“ mit 60 potentiellen Arbeitgebern zieht Schüler aus Pohlheim und Lich an die Informationsstände

Perspektive ARS

Die Flure und Jahrgangsebenen der ARS waren mit den vielfäligsten Informationsangeboten gefüllt, überall Gespräche zwischen Unternehmen und jungen Menschen über Berufschancen, Perspektiven im besten Wortsinn. Mehr können Schule und Arbeitsmarkt nicht tun, als gemeinsam Möglichkeiten zu erläutern und zu empfehlen. Weiterlesen

An die denken, die es nicht so gut haben wie wir

ARS übergibt Päckchen an die Rumänienhilfe Pohlheim e.V.

DSCF9888

Dass es Kindern nicht überall so gut geht wie in Deutschland, wurde den Schülerinnen und Schülern des Jahrgangs 7 der Adolf-Reichwein-Schule in Pohlheim wieder deutlich, als die Lebenswirklichkeit in anderen Ländern dieser Erde im Unterricht thematisiert wurde. Das Bedürfnis, die Not anderer mildern zu wollen, und sei es nur mit einem kleinen Geschenk zu Weihnachten, entspricht dem Wesen von Kindern und sollte durch schulische Bildung und Erziehung gefördert und erhalten werden.

Da kam die Initiative „Ich schenke dir einen Stern“ der Pohlheimer Rumänienhilfe e.V. gerade recht. So packten Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs 7 in Partnerarbeit gemeinsam mit ihren Lehrerinnen und Lehrern insgesamt 42 Schuhkartons mit Kleidung, Zahnbürsten, Malstiften, Spielsachen, Kuscheltieren und Süßigkeiten und konnten sie am Dienstag, dem 15.11.2016, dem Vorsitzenden der  Rumänienhilfe Friedhelm Rüb übergeben.

 

100 Schlafsäcke gespendet

 

In diesem Zusammenhang konnten die Lehrerinnen Clarissa Kammerer und Filiz Bulut den Kontakt zu dem Geschäftsmann Bjoern Hofmann herstellen, der dem Verein aus seinem Unternehmen, dem Laubacher Kaufhaus Schwalbach, 100 Schlafsäcke spendete.

Großes Lob aus Wiesbaden für die ARS

Staatssekretär Dr. Manuel Lösel würdigt Unterrichtsarbeit an der Adolf-Reichwein-Schule

Brief Dr. Lösel ARS

 

ARS-Schülerin Joele Alkhlaf spricht in der Hessischen Staatskanzlei

Begabtenförderung und Deutschlernen sind kein Widerspruch

Joele mit dem Hessischen Ministerpräsident Volker Bouffier (Foto: Hessische Staatskanzlei)

Joele mit dem Hessischen Ministerpräsident Volker Bouffier
(Foto: Hessische Staatskanzlei)

Sie war die Botschafterin für tausende Flüchtlingskinder in Hessen und ist der lebende Beweis, dass schulische Integration in Rekordzeit gelingen kann: Joele Alkhlaf, 16 Jahre alt und Schülerin der Adolf-Reichwein-Schule in Pohlheim.

 

Der fünfte Asylkonvent in Wiesbaden war denn auch ein großer Tag für die Adolf-Reichwein-Schule in Pohlheim. Joele war zusammen mit ihrer Lehrerin Elizabet Barman und Schulleiter Norbert Kissel in die Landeshauptstadt gefahren, denn dort gab es einiges zu tun: Joele und ihre Lehrerin erhielten Gelegenheit in der Hessischen Staatskanzlei vor dem Asylkonvent von der schulischen Arbeit an der ARS zu berichten.

 

Erst seit 15 Monaten besucht Joele die ARS. Hoher Fleiß und eine besondere Sprachbegabung ermöglichten ihr nach kürzester Zeit von der Deutsch-Intensivklasse für Anfänger zu den Fortgeschrittenen zu wechseln. Dann wurde sie in Mathematik, Deutsch, Englisch und Gesellschaftslehre in die Regelklasse teilintegriert und besucht seit diesem Schuljahr vollständig die Regelklasse, inklusive der weiteren Fremdsprache Französisch. Darüber hinaus erhält sie weiterhin Deutsch-Förderunterricht.

 

Joele konnte Ministerpräsident Volker Bouffier, der von ihren Sprachkenntnissen beeindruckt war, auch berichten, dass sie an der ARS zurzeit einen Begabtenkurs in den Naturwissenschaften besucht.

Joele mit Staatssekretär Dr. Manuel Lösel und Ministerpräsident Volker Boeuffier (Foto: Hessische Staatskanzlei)

Joele im Gespräch mit Staatssekretär Dr. Manuel Lösel und Ministerpräsident Volker Bouffier
(Foto: Hessische Staatskanzlei)

Staatssekretär Dr. Manuel Lösel, Leiter der Fachgruppe Bildung, würdigte die Leistungen der Schülerin und die Integrationsarbeit an der ARS: „Joele kann bereits nach einem Jahr in einer Intensivklasse dem normalen Unterricht sprachlich sehr gut folgen, ist hochmotiviert und leistungsfähig. Sie ist ein besonders eindrucksvolles Beispiel für eine gelungene schulische Integration“.

 

Joele hat sich viel vorgenommen: Nach dem mittleren Abschluss möchte sie in die gymnasiale Oberstufe wechseln und danach Medizin studieren.

Irish Music begeisterte

Tim O‘Shea (Ireland) und Regina Delaney (USA) musizierten mit Schülerinnen und Schülern der ARS

Regina Delaney und Tim O‘Shea begeisterten in der ARS

Regina Delaney und Tim O‘Shea begeisterten in der ARS

Es bestätigte sich wieder mal: Von der irischen Musik geht ein geradezu magischer Zauber aus! Das durfte man auch kürzlich in der Aula der ARS  erfahren. In einem Musikworkshop, der auch als Begabtenförderung im Rahmen des musikalischen Schwerpunkts gelten darf, hatten Tim O‘Shea (Ireland) und Regina Delaney (USA) zunächst ausgewählten Schülerinnen und Schülern der ARS Einblicke in die traditionelle Musik der „grünen Insel“ ermöglicht und dann am Abend zusammen mit den Jugendlichen ein Konzert gegeben, das der Schulgemeinde sicher noch lange in bester Erinnerung  bleiben wird.

Auch der Tanz kam dabei nicht zu kurz. Und mit dabei war die Harfe, das Symbol der „Republic of Ireland“, mit ihrem einzigartigen Klang, der kombiniert mit der treibenden irischen Trommel, der Bodhran, der Gitarre und dem Gesang.

Das begeisterte Publikum dankte mit lang anhaltendem Applaus.

Das Konzert wurde vom Förderverein der ARS und dem Verein für Naturwissenschaften und Musik an der ARS (VERNAMU) ausgerichtet und finanziert.

Sabine Schippers ist der neue BerufsOrientierungsCoach der ARS

Etwas über die Arbeit von Sabine Schippers erfahren Sie hier:

Naturwissenschaftliches Projekt zur Begabtenförderung

Alena Schäfer (LiV) leitet Projekt zur Untersuchung der Atmosphäre
Kooperation mit den Gießener Amateurfunkern

Alena Schäfer mit Prof. Volker Klingmüller und Wilfried Senger

Alena Schäfer mit Prof. Volker Klingmüller und Wilfried Senger

Zurzeit laufen an der Adolf-Reichwein-Schule die Vorbereitungen für ein anspruchsvolles Projekt zur Begabtenförderung in den Naturwissenschaften. Es geht dabei um physikalische Messverfahren innerhalb der Atmosphäre.

Ehrungen für vorbildliches Arbeits- und Sozialverhalten

Einige Neutklässler in die Berufsausbildung verabschiedet

Vorbilder der ARS-Schülerschaft. Nicht auf dem Foto: Nicht auf dem Foto sind: Julius Krause, Hannah Luisa Schlachter, Isabelle Schwarzer und Joel Marx. Foto: G. Dickel

Vorbilder der ARS-Schülerschaft. Nicht auf dem Foto: Julius Krause, Hannah Luisa Schlachter, Isabelle Schwarzer und Jael Marx.
Foto: G. Dickel

Die Musiker-Familie Kosaca

Die Musiker-Familie Kosaca

Wie jedes Jahr zum wurden zum Schuljahresende die Schülerinnen und Schüler der ARS mit vorbildlichem Arbeits- und Sozialverhalten im Rahmen einer Feierstunde geehrt. Weiterlesen