Naturwissenschaften

Von klein auf zeigen unsere Kinder Interesse für viele Phänomene im Alltag und fragen uns als Eltern und Lehrer, warum?


Im Nawi-Unterricht wollen wir die Neugierde und Interesse an naturwissenschaftlichen Phänomenen ausbauen und eine Erklärung dafür finden.

Dabei steht das interessengeleitete Lernen (kein voller Lehrplan) im Vordergrund.

Handlungsorientiertes Arbeiten heißt bei uns: Selbst machen und praktisch arbeiten.


Dabei sollen fachgemäße Arbeitsweisen (Beobachten, Experimentieren, Arbeiten mit Modellen, Umgang mit naturwissenschaftlichen Arbeitsgeräten) eingeübt und verinnerlicht werden.

 

In den Jahrgangsstufen 5 und 6 wählen sich die Kinder für zwei Jahre freiwillig in den naturwissenschaftlichen Unterricht ein. Der Unterricht findet am Nachmittag in der 7. und 8. Stunde statt.

 

In den Jahrgangsstufen 7 und 8 nehmen alle Schüler*innen, die keine 2. Fremdsprache gewählt haben, am WiSoTec-Unterricht teil. Auch dort wird ein halbes Jahr lang mit einem naturwissenschaftlichen Schwerpunkt gearbeitet. Dort behandeln wir Themen, die wir in Biologie, Chemie und Physik gar nicht oder nicht ausführlich behandeln können.

 

In den Jahrgangsstufen 9 und 10 wird Nawi im Rahmen vom Wahlpflichtunterricht II angeboten. Dabei können sich die Schüler*innen selbst ein Thema suchen und dieses in einer Kleingruppe bearbeiten. Genauso kann man auch mehr über den Klimawandel erfahren und die Grundlagen in Experimenten nachvollziehen.

Wir arbeiten mit einer ortsansässigen Firma zusammen, um die Eigenschaften von Bakterien bei der Lebensmittelproduktion zu untersuchen.

In Nawi-Unterricht sollen auch naturwissenschaftlichen Grundlagen für die gymnasiale Oberstufe / berufliche Gymnasium oder Gesundheits- und Laborberufe gefestigt werden.

Schreibe einen Kommentar