Mitteilungen

Herzlich Willkommen auf der Webseite der ARS Pohlheim!

Wege gemeinsam gestalten

 

Wir nehmen unsere Schüler in ihrer Verschiedenheit wahr. Das gilt sowohl für den Übergang von den Grundschulen in die ARS als auch für die Zeit nach der Mittelstufe.

Deshalb arbeiten wir mit allen abgebenden und aufnehmenden Schulen zusammen.

 

Zusammenarbeit mit den Grundschulen

 

Logo Schulverbund GrS 3

 

Die Grundschulen unseres Einzugsgebiets bilden mit der ARS einen Schulverbund.

Um unsere Kinder dort abzuholen, wo sie in Bezug auf ihre Entwicklung und ihren schulischen Leistungsstand stehen, tauschen sich die Schulen über Inhalte, pädagogische Zielsetzungen, über Unterrichtsmethoden und organisatorische Entscheidungen aus.

Unser Ziel ist die Gestaltung eines reibungslosen Übergangs von der Grundschule in die Sekundarstufe 1. Hierzu finden regelmäßig Treffen der Schulen zur Koordination unserer Arbeit statt.

 

 

Der Weg zum Abitur

 

Für die Schülerinnen und Schülern, die nach der ARS ihren schulischen Weg bis zum Abitur fortsetzen möchten und über die entsprechende Übergangsvoraussetzungen erfüllen, bieten sich viele Möglichkeiten eine weiterführende Schule zu besuchen, um die allgemeine Hochschulreife zu erlangen.

 

Um auch diesen Weg erfolgreich zu begleiten, arbeiten wir mit den Beruflichen Gymnasien und mit der Gesamtschule Gießen Ost seit Jahren erfolgreich zusammen.

Zusammenarbeit bedeutet hier: Gemeinsame Projekte sowie inhaltliche und organisatorische Verzahnung.

 

Für alle Schülerinnen und Schüler der Adolf-Reichwein-Schule, die die Voraussetzungen für eine Versetzung in die Jahrgangsstufe 11 erfüllen, ist die Aufnahme an eines der beruflichen Gymnasien in Gießen oder an die Oberstufe der Gesamtschule Gießen-Ost garantiert.

 

 

Kooperationen mit den Beruflichen Gymnasien der Stadt Gießen

 

Logo BG 2

 

Die Beruflichen Gymnasien, mit denen wir zusammenarbeiten, sind die Alicenschule Gießen, die Friedrich-Feld-Schule Gießen und die Theodor-Litt-Schule Gießen.

Berufliche Gymnasien bieten eine Vielzahl von Möglichkeiten, die zum Abitur führen.

An der ARS finden regelmäßig Informationsveranstaltungen für Schülerinnen und Schüler und Eltern statt zum Angebot der Beruflichen Gymnasien statt. Im Gegenzug werden unsere Schülerinnen und Schüler von den Gießener Schulen zu gemeinsamen Veranstaltungen und Projekten eingeladen.

 

 

Der Schulverbund der Integrierten Gesamtschulen der Stadt Gießen und der Integrierten Gesamtschulen im Landkreis Gießen

 

Logo Schulverbund igs

 

Die Adolf-Reichwein-Schule ist Mitglied im Schulverbund der Integrierten Gesamtschulen Stadt und Land Gießen.

In diesem Schulverbund wird das Ziel verfolgt, die Qualität von Schule und Unterricht zu verbessern und das Schulleben der Gesamtschulen im Schulverbund gemeinsam zu gestalten und zu optimieren.

 

 

 

Hierzu gehören u.a. individuelle Beratung, Informationsveranstaltungen, Abstimmung von Übergangsprofilen von Jahrgangstufe 10 nach 11, Zusammenarbeit in den Fachbereichen, Gemeinsame Auswertung des Schulerfolges in der gymnasialen Oberstufe, Koordination der Fortbildungsplanung und die Organisation gemeinsamer Veranstaltungen. Die Oberstufe des Schulverbunds der Integrierten Gesamtschulen befindet sich an der Gesamtschule Gießen-Ost.

 

 

Fachoberschule (FOS) und Höhere Berufsfachschule (HBSS)

 

Logo BeruflS

 

Zu den Angeboten weiterführender Schulen gehören auch die Fachoberschule und die Höhere Berufsfachschule.

Schüler, die eine Fachoberschule besuchen können nach zwei Jahren die allgemeine Fachhochschulreife, das sogenannte Fachabitur ablegen und können damit anschließend an jeder Fachhochschule studieren. bzw. jedes Bachalorstudium beginnen.

 

Fachoberschulen sind an der Willy-Brandt-Schule, der Max-Weber-Schule und Theodor-Litt-Schule in Gießen eingerichtet.

 

 

Die Höhere Berufsfachschule (HBFS) hat die gleichen Aufnahmebedingungen wie die FOS (Mittlerer Abschluss oder Qualifizierender Mittlerer Abschluss).

Schülerinnen und Schüler, die diese Schulform besuchen, haben nach zwei Jahren eine abgeschlossene staatlich anerkannte Berufsausbildung.

Mit einem Zusatzunterricht und einer entsprechenden Prüfung können sie die Fachhochschulreife erwerben.

 

Höhere Berufsfachschulen sind an der Willy-Brandt-Schule, der Friedrich-Feld-Schule und der Theodor-Litt-Schule eingerichtet.

 

 

Berufsfachschule (BFS)

 

Schülerinnen und Schüler, die nach Klasse 9 den qualifizierenden Hauptschulabschluss erreicht haben, können eine zweijährige Berufsfachschule besuchen, mit dem Ziel, an einer beruflichen Schule den Mittleren Abschluss zu erreichen. Dies ist an jeder beruflichen Schule in Gießen in unterschiedlichen Berufsfeldern möglich.

 

 

Bildungsgänge zur Berufsvorbereitung (BzB)

 

Eine weitere Möglichkeit einen Hauptschulabschluss oder den qualifizierenden Hauptschulabschluss zu erreichen bieten die sogenannten „Besonderen Bildungsgänge“, die ebenfalls an allen beruflichen Schulen der Stadt Gießen eingerichtet sind.

 

Kontakt

Logo_bunt_neu

Termine

Nov
9
Do
19:00 Vorspielabend @ Aula der ARS
Vorspielabend @ Aula der ARS
Nov 9 um 19:00 – 20:00
 
Nov
22
Mi
16:30 Berufsorientierungsmesse „Perspe... @ Dietrich-Bonhoeffer-Schule in Lich
Berufsorientierungsmesse „Perspe... @ Dietrich-Bonhoeffer-Schule in Lich
Nov 22 um 16:30 – 19:00
Die Berufsorientierungsmesse „Perspektive“ findet dieses Jahr in der Dietrich-Bonhoeffer-Schule in Lich statt.
Dez
1
Fr
15:00 Weihnachtlicher Tag der offenen Tür
Weihnachtlicher Tag der offenen Tür
Dez 1 um 15:00 – 18:00
Eien Veranstaltung für die Schülerinnen und Schüler unserer Grundschulen und ihre Eltern: Viele Mitmachangebote, Kaffee, Tee, Kekse und Kuchen, Gespräche, Informationen, Rundgang durch die Schule.

ARS intern