ARS auf Wintersporterlebniswoche in Garmisch Partenkirchen

 Gruppenbild

Mit gleich 38 wintersportbegeisterten bzw. wintersportinteressierten Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufen 7-9 startete die Adolf-Reichwein-Schule Pohlheim vom 25.01. – 31.01.2014 zur ihrer alljährlichen Wintersporterlebniswoche nach Garmisch Partenkirchen.

 

Die „Riesserkopf- und Tonihütte“ auf 1125m bot unseren Teilnehmern eine sehr gut geeignete Unterkunft und ermöglichte gleichzeitig den direkten Einstieg in die Pistenwelt auf Skiern.

ARS auf Wintersporterlebniswoche in Garmisch Partenkirchen weiterlesen

Einzug der Gladiatoren!

AIDA Titel

Auch wenn es in Wirklichkeit nur der kleine Lückebach ist, der sich unweit unserer Schule durch die Landschaft schlängelt – am Dienstag, den 04. Februar 2014 lag die ARS gänzlich an den Gestaden des Nils und unsere Aula war fest in der Hand von Pharaonen, Feldherren, Prinzessinnen und einer Menge ägyptischer Krieger und  nubischer Sklaven.

 

Große Oper war angesagt!

Einzug der Gladiatoren! weiterlesen

Zwölf neue Snowblades für die ARS

Schneehase 3

Am kommenden Samstag starten wieder Schülerinnen und Schüler der Adolf-Reichwein-Schule Pohlheim mit ihren Lehrerinnen und Lehrern zur jährlichen Wintersporterlebniswoche nach Garmisch Patenkirchen.

 

Mit dabei sind zwölf hochwertige Snowblades, die Sport-Fachleiterin Katrin Volk und Sportlehrer Sven Döring kürzlich vom Fördervereinsvorsitzenden Jürgen Hoffmann überreicht wurden.

Über 2000.- Euro hatte sich der Förderverein der ARS diese Anschaffung kosten lassen. „Diese kurzen Ski mit Sicherheitsbindung“, so Katrin Volk, „werden insbesondere unseren alpinen Anfängern den Weg zum ausgewachsenen Ski ermöglichen und hoffentlich in ihnen die Liebe zum Wintersport wecken!“

 

Jürgen Hoffmann sieht in dieser Anschaffung einen wichtigen Beitrag zur Förderung des Sports an der ARS. „Die Geräte können von den Schülern ausgeliehen werden, nur die Anpassung muss selbst bezahlt werden. Das entlastet auch die Geldbeutel der Eltern.“

 

Schulleiter Norbert Kissel dankte dem Förderverein im Namen der Schulgemeinde für diese großzügige Spende.

 

Bleibt zu hoffen, dass die Snowblades halten, was sich die Initiatoren erhoffen und so mancher Neuling seine Leidenschaft für die „Bretter“ entdeckt.

ARS gewinnt Kreisentscheid im Handball

ARSPohlheim 18.12.13Am 18.12.2013 nahm die Jungenmannschaft der Wettkampfklasse II ( Jahrgänge 1997 – 2000) am diesjährigen Kreisentscheid im Handball in Lollar teil. Es gelangen unseren Jungen zwei hohe Siege ( 20 : 11 gegen die Theo -Koch- Schule Grünberg und 16 : 7 gegen die Gesamtschule Allendorf). Das turnierentscheidende Spiel gegen den Favoriten, die Clemens-Brentano-Schule Lollar, wurde trotz zweier Zeitstrafen gegen unsere Mannschaft, mit 20 : 18 gewonnen.

 

Der Turniersieg berechtigt unsere Mannschaft am Regionalentscheid am 05.02.2014 in Hüttenberg teilzunehmen.

 

Zur Erfolgsmannschaft gehörten:
Jonas und Julian Brücher, Achraf Didi, Tim Löhrke, Sascha Möbus, Luca und Simon Patt

Lehrer Norbert Wißner betreute die Gruppe.

Die Schulgemeinde der ARS gratuliert herzlich!

Tintenklecks – Die Ausgabe 2 ist da!

tintenklecks 4

 

Unsere Tintenklecks-Redaktion arbeitet ja fast im Tempo einer Tageszeitung!

Bereits wenige Tage nach der ersten Ausgabe lässt das Schülerinnen-und Schüler-Team, das von Sabine Binder und Almut Peters betreut wird, die Ausgabe 2 folgen!

Wir danken den fleißigen Presseleuten  herzlich für ihre engagierte Arbeit.

 

Viel Spaß beim Lesen der neuen Ausgabe des „Tintenklecks“!

Tintenklecks Ausgabe 2.0

Was ist eigentlich ein „ÜCo“?

Sie heißt Katja Petzendorfer und ist der neue „ÜCo“ der Adolf-Reichwein-Schule.

 

Hinter dieser Abkürzung steckt die Bezeichnung „Übergangscoach“, ein Wort, das nicht im Duden verzeichnet ist und auch nur sehr unzulänglich das Aufgabenfeld beschreibt, das Frau Petzendorfer an unserer Schule betreut.

 

Am besten, Frau Petzendorfer  stellt sich selbst vor:

 

Vorstellung Übergangscoaching

 

Liebe Frau Petzendorfer, herzlich willkommen an der ARS. Schön, dass Sie da sind!

70 000 Euro für Soccerhalle

Innenminister Boris Rhein lobt die Zusammenarbeit zwischen FC Grüningen und der ARS

Soccer

Die Kooperation zwischen dem FC Grüningen und der Adolf-Reichwein-Schule ist ein Segen für die Schulgemeinde. Nicht nur, dass in Turgay Schmidt ein kompetenter und engagierter Trainer die Sportszene und das Ganztagsprogramm unserer Schule bereichert und insbesondere unsere Mädchenfußball-Mannschaften nach vorne bringt – nun haben unsere begabtesten Nachwuchssportler auch bald die Möglichkeit im Winter zu trainieren.

70 000 Euro für Soccerhalle weiterlesen

ARS Fußballjungs unschlagbare Technikkünstler

frspiel

Am 14.11.2013 fand ein Freundschaftsspiel in der Altersklasse U 14 zwischen der August-Hermann-Franke Schule aus Gießen und einem Team der Adolf-Reichwein-Schule statt. Dieses wurde im Rahmen des „Fußballwunders“ – einem Wettbewerb der Barmer Ersatzkasse – ausgetragen. Für diesen Wettbewerb können sich alle deutschen Schulen jeglicher Altersklassen registrieren und gegeneinander antreten. ARS Fußballjungs unschlagbare Technikkünstler weiterlesen

„Rolli-Sport“ mit Profis

Rollstuhlbasketballcollage

„Es war einfach begeisternd, zu sehen, mit welchem Einsatz unsere Schüler dabei waren“, fasst Sport-Fachleiterin Katrin Volk ein besonderen Tag an der ARS zusammen .

 

Während der Projektwoche „Schaffendes Schulvolk“ an der Adolf-Reichwein-Schule hatten 22 Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit ein Probetraining mit den Profisportlern des RSV Lahn-Dill in der Sporthalle der Adolf-Reichwein-Schule zu absolvieren. „Rolli-Sport“ mit Profis weiterlesen

Brennballturnier des Jahrganges 7

 

Am letzten Freitag vor den Herbstferien hatten die Klassen des Jahrganges 7 noch einmal die Möglichkeit, sich in einem Brennballturnier untereinander zu messen. Das Turnier wurde geleitet von dem Sportlehrer Norbert  Wissner und dem Stufenleiter Ralf Kuczera. Die Klassen mussten sich in einem Wettstreit untereinander messen. Ziel war es, dass die Klassen gemeinsam das Beste herausholen und als Team zusammen auftreten. Am Ende konnte sich die Klasse 7b in einem packenden Endspiel knapp gegen die Klasse 7d durchsetzen.

 

7b

Das Foto zeigt die siegreiche Klasse 7b mit der stolzen Klassenlehrerin Frau Heckrodt.