Abschlussfeier der ARS

Die besten Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 10 – Foto Roger Schmidt

Im Rahmen der Abschlussfeiern der Jahrgangsstufen 9 und 10 verabschiedete die Schulleiterin, Petra Brüll, 111Schülerinnen und Schüler von der Adolf-Reichwein-Schule. Sie dankte den Eltern und ihrem Kollegium für die in den letzten Jahren geleistete Arbeit und fordert die Schülerinnen und Schüler auf, ihre Träume zu leben. „Findet heraus, was es ist, was euch packt, wofür ihr brennt! Macht euch dafür stark! Setzt Prioritäten und gestaltet eure Zukunft! Ihr habt es jetzt in der Hand, bleibt wahrhaft und aufrichtig, bildet eure eigene Meinung und steht für sie ein. Und lasst euch nicht nur treiben vom Mainstream und Ängsten. Wagt etwas, verlasst den sicheren Hafen, der die letzten 6 Jahre euer Ankerplatz war, löst die Knoten und segelt los.“

In seinem Grußwort schloss sich der Bürgermeister der Gemeinde Pohlheim, Herr Udo Schöffmann, und sprach den Schülerinnen und Schülern ebenfalls Mut zu, etwas Neues auszuprobieren. Für den Elternbeirat wünscht Frau Ackermann alles Gute und war den Schülerinnen und Schülern für sie da zu sein.

Die besten Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 9- Foto Roger Schmidt

Für besondere Leistungen ehrten Frau Brüll und Herr Schmidt vom Förderverein das Schulsprecherteam, die Mitglieder des Spanischen Theaters unter Leitung von Alicia Feregrino, die Schülerin Sara Schlapp für außergewöhnliches Leistungen im Bereich Kunst und Elie Joulan für seine besonderen musikalischen Leistungen. Arne Brockhaus (1,2), Eva Schön (1,3) und Guadalupe Saliba (1,4) erhielten Auszeichnungen für die besten Leistungen hinsichtlich des Übergangs in die gymnasiale Oberstufe, Yagmur Yilmazer (1,8), Susi Danho (2,0), Lukas Acer (2,2), Lena Buran (2,2)und Alena Lang (2,2) für die besten Realschulabschlüsse und Bercin Varli (1,6), Hannah Finke (1,9) und Esin Erdogan (2,3) für die besten Hauptschulabschlüsse.

Auszeichnung für Sara Schlapp für außergewöhnliche künstlerische Leistungen

Eine besondere Auszeichnung erhielt Benjamin Hanna für seine besonderen Leistungen und Engagement im Fach Sport. Ralf Kuczera überreicht ihm die Pierre de Coubertin -Medaille, die in Hessen im letzten nur 47-mal verliehen wurde.

Pierre de Coubertin -Medaille für
Benjamin Hanna

Im Rahmen von kleinen Präsentationen skizzierten die Schülerinnen und Schüler ihren gemeinsamen Werdegang an der ARS und bedankten sich bei Ihren Lehrkräften für die durch sie erfahrene Unterstützung auf ihrem Weg zum Schulabschluss. Nach der feierlichen Zeugnisübergabe präsentierten die Schülerinnen und Schüler einen mit der Sozialarbeiterin Frau Iljana Kraft-Medebach einstudierten Tanz.