Mitteilungen

Herzlich Willkommen auf der Webseite der ARS Pohlheim!

Monatsarchive: August 2013

Ein guter Anfang!

 

Auf der Bühne der Volkshalle (Foto: H.Bücher)

 

Zum neuen Schuljahr 2013/14 konnte die ARS 113 neue Fünftklässler willkommen heißen.

In der Pohlheimer Volkshalle fand die Begrüßungsfeier statt, die vom Kammerorchester der ARS unter der Leitung von Margarete Mrokon eröffnet wurde. Stufenleiterin Barbara Burggraf, Albrecht Schön vom Förderverein und Schulleiter Norbert Kissel begrüßten die neuen „ARSler“ und ihre Eltern herzlich und wünschten allen eine erfolgreiche Zeit in der großen Schulgemeinde der Adolf-Reichwein-Schule. Weiterlesen

Schulabgänger 2013

 

 

Nach überstandenem Abschluss-Gag am Morgen (Stroh vor und in der Schule, Tausende von Luftballons vor dem Lehrerzimmer) hatte man sich zum Abend hin schülerseits mächtig in Schale geworfen, um in einer knapp zweieinhalbstündigen Feier die Zeugnisse und Zertifikate entgegenzunehmen. Vom kurzen Schwarzen bis hin zur Gala-Robe war alles dabei – die jungen Herren selbstverständlich mit Schlips und Kragen, bisweilen auch mit maskulin wirkenden Hosenträgern.

Weiterlesen

Unsere Gäste aus Frankreich

Nachdem zu Beginn des Jahres Schülerinnen und Schüler unserer Schule in die Provence aufgebrochen waren, um ihrer neuen Partnerschule ihre Aufwartung zu machen, erfolgte kürzlich der Gegenbesuch von Lehrern und Schülern des Collège André Ailhaud in der Stadt Volx. Der Jahrestag des deutsch-französischen Freundschaftsvertrags schien als guter Stern auch über diesem Gegenbesuch zu stehen.Eine Woche verbrachten die Mädchen und Jungen mit ihren Lehrern M. Jean Grahn und M. Alexandre Pied in Pohlheim, lernten Sehenswürdigkeiten der Region, das Schulleben an der ARS und die Gastfreundschaft der deutschen Familien kennen. Die Französin Maryse Wittig, die wie bekannt an der ARS ihre Muttersprache unterrichtet, hatte den Austausch organisiert und seit seinem Bestehen mit hohem Engagement begleitet. Weiterlesen

Känguru-Wettbewerb

In diesem Jahr hat die ARS am 11. April erstmalig am Känguru-Wettbewerb der Mathematik teilgenommen und konnte gleich 135 Schülerinnen und Schüler anmelden. Einige Schüler zählen sogar zu den Besten in Deutschland! Im Rahmen einer kleinen Feier wurden in der Aula der ARS die erfolgreichsten Teilnehmer von Mathematikfachleiterin Petra Brüll ausgezeichnet, die den Wettbewerb an der Schule organisiert hatte.

Im Wettbewerb, der, wie der Name schon erahnen lässt, in Australien entstanden ist und mittlerweile weltweit zum gleichen Zeitpunkt durchgeführt wird, geht es um Mathematikaufgaben, die im täglichen Schulunterricht eher weniger vorkommen. Weiterlesen

Konzert mit französischer Note

Öffentliche Vorspielabende sind wichtige Veranstaltungen im Schulleben der Adolf Reichwein-Schule. Die jungen Musiker erhalten hier Gelegenheit ihre Fertigkeiten der Schulgemeinde zu präsentieren. Dass hierbei so manches Herz vor Lampenfiber klopft, gehört ebenso zur Musik wie die Freude an den Fortschritten, die die jungen Künstlerinnen und Künstler in ihrer Ausbildung machen.

Maryse Wittig mit ARS-Verdienstmedaille ausgezeichnet. Am Dienstag, den 11. Juni 2013 hatte der Vorspielabend für dessen Organisation Kattrin Becker, Rektorin an der ARS und neben der Fachleitung Musik betraut mit der Leitung der ARS-Musikschule, verantwortlich zeichnet, noch einen weiteren Schwerpunkt – einen französischen! Denn es waren Gäste von weither gekommen und verbrachten ein paar Tage an der ARS: Schülerinnen und Schüler des Collège André Ailhaud in der Stadt Volx, ganz in der Nähe von Aix en Provence, die neue Partnerschule der ARS. Die Reisegruppe zusammen mit den deutschen Gastgebern steuerten gegen Ende sogar einen eigenen musikalischen Programmpunkt bei. Weiterlesen

ARS Mädels zum dritten Mal in Folge im Landesentscheid

Am Mittwoch, dem 24. Mai 2013, wurde in Elz der Regionalentscheid im Mädchenfußball  der Wettkampfklasse 3 (Jahrgänge 1999-2001) ausgetragen. Hierbei nahmen neben unserer Schule die Gesamtschule Gießen-Ost, die Gesamtschule Solms, die Marienschule Limburg und das Alexander-von-Humboldt-Gymnasium Lauterbach teil.

 

Unsere Mädels gewannen ihr erstes Spiel gegen Gießen-Ost mit 3:0. Das Spiel gegen Limburg verloren wir 1:0. Im nachfolgenden Spiel gegen Solms überzeugte unsere Mannschaft mit 4:0 und konnte auch gegen Lauterbach einen 1:0 Sieg erzielen.

 

Nach einem spannenden Wettkampf sicherten sich unsere Mädels den Sieg im Regionalentscheid mit 9 Punkten (bei einer Tordifferenz von 8:1). Sportlehrerin Volk war sehr beeindruckt von der Leistung ihrer Mannschaft. Die Mädels können nun zum dritten Mal in Folge am Landesentscheid in Grünberg teilnehmen. Das ist wirklich eine außerordentlich tolle Leistung.

 

Für die Adolf-Reichwein-Schule spielten:

Katharina Bergschwinger (7g), Julia Christ (8a), Nina Eggers (6f), Evita Engel (8a), Miriam Jaddo (5d), Madlen Kosaca (6d), Malina Rinker (5e), Maike Schüler (6f), Sophia Spies (7g) und Jasmin Wockelmann (8f).

Die ganze Schulgemeinde drückt dem Team die Daumen für den Wettkampf am 19.Juni.

 

Bericht: K. Volk
 
 

Erste Gilderwiesenaktion 2013

 

Auch in diesem Jahr sind Schülerinnen und Schüler, Eltern und Lehrkräfte der ARS am Gilderwiesenberg tätig.

 

Trotz Schnee und eisigem Wind folgten wieder viele fleißige Helfer,

darunter Schüler der Jahrgänge 1 – 10, Geschwisterkinder, Eltern,Großeltern und Lehrkräfte der Einladung an der Aktion Gilderwiese teilzunehmen. Und Dank dieser Helfer konnten wieder viele Quadratmeter entbuscht und so für das neu entstehende Biotop „Halbtrockenrasen“ vorbereitet werden.

 

Es war ein schöner Tag und unsere EMMA, unsere Gulaschkanone, versorgte uns wie jedes Jahr mit heißen Würstchen.

 

 

Gemälde von Uschi Lanzet-Hallen

 

Uschi Lanzet-Hallen vor einem ihrer Gemälde

Dass Musiklehrer auch außerhalb ihrer Unterrichtstätigkeit Musik machen, dass Sportlehrer auch als Trainer in Vereinen tätig sind, ist nicht unüblich. Ebenso gibt es eine Reihe Kunsterzieher, die auch selbst aktiv als Künstler arbeiten. Eine solche Künstlerin ist Uschi Lanzet-Hallen, im Hauptberuf Lehrerin an der Adolf-Reichwein-Schule und zugleich eine begabte wie technisch versierte Malerin.

 

Kürzlich wurde in der Kunst- und Kulturkalle „im KuKuK“ in Wettenberg Wißmar eine Ausstellung eröffnet, die neben Objekten und Fotografien von Künstlerkollegen auch mit Bildern von Uschi Lanzet-Hallen aufwartet.

 

„Mit Augen und Händen…“ lautet der programmatische Titel der Ausstellung. Uschi-Lanzet-Hallens Arbeiteten sprechen den Betrachter an, ohne distanzlos zu werden, sie reden mit Augenmaß, nähern sich an, vereinnahmen sanft. Die Künsterin gibt ihrer Betrachtung vor allem in Acryl- und Mischtechniken Ausdruck, spielt mit Farbverläufen, bringt die dargestellten, weichen Konstruktionen mit behutsamen Hell-Dunkel-Kontrasten und schöner Tiefenwirkung ins Gleichgewicht, auf den ersten Blick abstrakt, doch dann hin und wieder Vertrautes, Naturalistisches von Himmel und Erde, Wolken, durchbrechendem Licht und landschaftlicher Weite offenbarend. Bilder zum Mit-den-Augen-Fühlen und das in einer ganz unaufdringlichen Sprache. Wohltuende Bilder.

 

Die ARS darf sich freuen, eine Künstlerin wie Uschi-Lanzet-Hallen als Lehrerin zu haben, die ihre Begabungen ja nicht nur in eigenen Bildern, sondern auch dadurch wirksam werden lässt, dass sie junge Menschen erfolgreich mit den Ausdrucksmöglichkeiten der Kunst vertraut macht und sie zu eigenem kreativen Schaffen begeistert.

 

„Wir begleiten junge Menschen bei der Entwicklung ihrer Persönlichkeit“, heißt es in unserem Leitbild.

Kunst begleitet – und erzieht.

 

Wie schon einer unserer großen Reformpädagogen sagte: Unsere Schulen brauchen mehr Künstler als Beamte.

 

Norbert Kissel

 

Ein ganz besonders sportlicher Ferientag

 

„Das Duell – Deutschland gegen USA“ so lautete die mediale Vorankündigung für das am 05. April in Offenbach stattfindende Länderspiel der deutschen Frauennationalmannschaft gegen die viermaligen Olympiasiegerinnen aus den USA. Dieser Event wäre sicherlich bedeutungslos für die ARS, wenn nicht einige unserer Fußballmädels bei der Veranstaltung mitwirken durften.

Zehn Mädchen (Evita Engel 8a, Lena Stierig 8b, Jasmin Wockelmann 8f, Lena Kürschner 8f, Sophia Spies 7g und Laura Fuss 7g , alle bei der MSG Grüningen aktiv) wurden aufgrund ihrer herausragenden sportlichen Leistungen ausgewählt als Fahnenträgerinnen vor und während des Fußballspieles mitzuwirken.

So gestalteten sie die Eröffnungszeremonie im Stadion vor 16.090 Zuschauern mit Einlaufen und einer Fahnenchoreografie. Sie konnten hierbei aus einer eher ungewöhnlichen Perspektive das Eintreffen ihrer großen Vorbilder und das Singen der Nationalhymnen erleben. In der Halbzeitpause und nach dem Spiel mussten die jungen Damen jeweils eine riesige Fahne mit DFB Logo und Bundesadler in den Mittelkreis befördern.

 

Ein 50er Fanbus der ARS konnte das Spektakel live miterleben. Die Mädchen wurden während des Tages unter anderem von Turgay Schmidt, dem Trainer, und Sportlehrerin Katrin Volk betreut. Beide waren sehr begeistert von der Leistung ihrer Schützlinge.

 

Für unsere Fußballmädels war dieser Event sicherlich einmalig und motivierend für ihre weitere sportliche Zukunft.

 

Übrigens: Das Spiel endete mit einem Unentschieden.

 

Bericht und Fotos:  Katrin Volk

Kontakt

Logo_bunt_neu

Termine

Nov
9
Do
19:00 Vorspielabend @ Aula der ARS
Vorspielabend @ Aula der ARS
Nov 9 um 19:00 – 20:00
 
Nov
22
Mi
16:30 Berufsorientierungsmesse „Perspe... @ Dietrich-Bonhoeffer-Schule in Lich
Berufsorientierungsmesse „Perspe... @ Dietrich-Bonhoeffer-Schule in Lich
Nov 22 um 16:30 – 19:00
Die Berufsorientierungsmesse „Perspektive“ findet dieses Jahr in der Dietrich-Bonhoeffer-Schule in Lich statt.
Dez
1
Fr
15:00 Weihnachtlicher Tag der offenen Tür
Weihnachtlicher Tag der offenen Tür
Dez 1 um 15:00 – 18:00
Eien Veranstaltung für die Schülerinnen und Schüler unserer Grundschulen und ihre Eltern: Viele Mitmachangebote, Kaffee, Tee, Kekse und Kuchen, Gespräche, Informationen, Rundgang durch die Schule.

ARS intern